TI-4: Funktionelle (Auto)Antikörper

KoordinatorInnen: R. Ludwig (UzL), M. Peipp (CAU), G. Riemekasten (UzL)

TI-4 untersucht die Wirkungsweise von krankheitsverursachenden Autoantikörpern um neue und individuelle Therapieziele zu ermitteln. Autoantikörper können über die Bildung von Immunkomplexen und die Aktivierung des angeborenen Immunsystems lokal zu Schäden führen. Sie können jedoch auch sogenannte G-Protein-gekoppelte-Rezeptoren besetzen und diese in ihrer Wirkungsweise beeinflussen.

Worauf baut die Arbeit des Forschungsbereichs auf?

Um krankheitsverursachende Autoantikörper selektiv auszuschalten, kann man sie selektiv entfernen, ihre Wirkung beeinflussen, insbesondere bei rezeptoraktivierenden Antikörpern, oder in ihre Bildung einzugreifen. Bispezifische Antikörper und gentechnisch modifizierte T-Zellen könnten eine Möglichkeit darstellen, spezifische B-Zellen und somit die Bildung von Autoantikörpern zu verhindern. Die Mitglieder in TI-4 haben zu diesen Möglichkeiten bereits einige Vorarbeiten geleistet und neue Krankheitsmodelle entwickelt.

Was sind die wichtigsten Forschungsziele?

Innerhalb von drei Jahren möchten die Mitglieder so weit in der Entwicklung vorangeschritten sein, dass sie neue Therapiemöglichkeiten in die Klinik bringen und zum „Clinical Demonstrator“ avancieren. Jeder im Team hat mehrere innovative Ansätze, die sich teilweise ergänzen und auch unterschiedlich weit vorangeschritten sind. Die forschenden Ärztinnen und Ärzte möchten die Situation der ihnen anvertrauten Patientinnen und Patienten mit seltenen bisher unzureichend behandelbaren Erkrankungen durch innovative Ansätze verbessern.

Was zeichnet den Forschungsbereich aus?

Die interdisziplinäre Vernetzung, das Zusammentreffen seltener Expertisen, neue und innovative Forschungsansätze, das Vorhandensein neuer von den Mitgliedern entwickelter Tiermodelle und sogar von neuen Krankheitsmodellen ermöglicht es den Beteiligten, nicht zuletzt durch die Unterstützung der Clusterstrukturen, sehr zielorientiert die Translation ihrer Ansätze in die Praxis voranzubringen und somit neue Wege zu gehen. Die Ergebnisse der Forschung können direkt von Firmen aufgegriffen werden und tragen dazu bei, dass wir Erkrankungen besser verstehen. 

Was ist der Beitrag Ihres Forschungsbereichs zu einer Präzisionsmedizin für chronische Entzündungserkrankungen?

Nach Auffassung der Mitglieder prägen bestimmte Autoantikörper oder Autoantikörpersignaturen das individuelle klinische Erscheinungsbild einer Reihe von Erkrankungen und nicht nur von solchen, die als Autoimmunerkrankungen bezeichnet werden. Die Forschenden konnten kürzlich ein physiologisches Netzwerk von Autoantikörpern identifizieren, das durch Alter, Geschlecht, Krankheiten und möglicherweise auch durch Umweltfaktoren verändert ist. Demzufolge sind Autoantikörper ein Schlüssel für die Präzisionsmedizin und für die Zielstellungen des Clusters.

Zusammenarbeit mit anderen Forschungsbereichen im Cluster

Die Beeinflussung der von TI-4 untersuchten Autoantikörper durch das Mikrobiom und die Ernährung (Zusammenarbeit mit RTF II und RTF IV), die Wirkung der Autoantikörper auf zelluläre Signaturen und auf die Initiierung von Entzündung (Zusammenarbeit mit RTFIII) sowie auf die Generierung zahlreicher Botenstoffen (RTF VI, Proteom) und die Visualisierung der Antikörper-Effekte (RTF VII) benötigen eine breite Kooperation mit Clustermitgliedern. Die Komplexität der Daten benötigt eine gute Bioinformatik (RTF VIII), die optimale Translation in die Praxis die Einbeziehung des RTF IX (Ethik und Ökonomie) und den Zugang zu der richtigen Gruppe von Patienten (RTF X), für die der Cluster optimale Voraussetzungen durch Bildung von Strukturen schafft. Neue Entwicklungen anderer TIs und CDs werden, soweit möglich, aufgegriffen und adaptiert, so dass weitere Synergien entstehen können.

Mitglieder

Dr. Zouhair Aherrahrou

Assoziiertes Mitglied

Universität zu Lübeck
Institut für Kardiogenetik

Prof. Dr. rer. nat. Petra Bacher

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Immunologie

PD Dr. Katja Bieber

Assoziiertes Mitglied

UKSH Campus Lübeck
LIED - Lübecker Institut für Experimentelle Dermatologie

Prof. Dr. Hauke Busch

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
LIED - Lübecker Institut für Experimentelle Dermatologie
System Biology of Inflammatory Diseases

Dr. Stefanie Derer

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
Institut für Ernährungsmedizin
AG Molekulare Gastroenterologie

Dr. Sören Dräger

Assoziiertes Mitglied

UKSH Campus Lübeck
Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie

Prof. Dr. Marc Ehlers

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
Institut für Ernährungsmedizin
Immunologie und Glykoanalytik

Prof. Dr. Jeanette Erdmann

Vollmitglied

Universität zu Lübeck
Institut für Kardiogenetik

Prof. Dr. Timo Gemoll

Assoziiertes Mitglied

UKSH Campus Lübeck
Klinik für Allgemeine Chirurgie

Dr. Stephanie Goletz

Assoziiertes Mitglied

Universität zu Lübeck
LIED - Lübecker Institut für Experimentelle Dermatologie

Hanna Graßhoff

Assoziiertes Mitglied

UKSH Campus Lübeck
Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie

Dr. Yask Gupta

Assoziiertes Mitglied

UKSH Campus Lübeck
LIED - Lübecker Institut für Experimentelle Dermatologie
Model Systems of Inflammatory Skin Diseases

Prof. Dr. med. Bimba Franziska Hoyer

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Klinik für Innere Medizin I
Sektion Rheumatologie

Dr. Jens Humrich

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie

Prof. Dr. Jennifer Hundt

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
LIED - Lübecker Institut für Experimentelle Dermatologie

Prof. Dr. rer. biol. hum. Ottmar Janssen

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Immunologie

Prof. Dr. Uta Jappe

Vollmitglied

Forschungszentrum Borstel - Leibniz Lungenzentrum
Klinische und Molekulare Allergologie
Programmbereich Asthma und Allergie

PD Dr. Kathrin Kalies

Vollmitglied

Universität zu Lübeck
Institut für Anatomie

Prof. Dr. Christian Karsten

Vollmitglied

Universität zu Lübeck
Institut für Systemische Entzündungsforschung

Dr. Anika Kasprick

Assoziiertes Mitglied

UKSH Campus Lübeck
LIED - Lübecker Institut für Experimentelle Dermatologie
Model Systems of Inflammatory Skin Diseases

Prof. Dr. Claudia Kemper

Vollmitglied

Universität zu Lübeck
Institut für Systemische Entzündungsforschung

Prof. Dr. Christine Klein

Vollmitglied

Universität zu Lübeck
Institut für Neurogenetik

Prof. Dr. Jörg Köhl

Vollmitglied

Universität zu Lübeck
Institut für Systemische Entzündungsforschung

Prof. Dr. Inke König

Vollmitglied

Universität zu Lübeck
Institut für Medizinische Biometrie und Statistik

Prof. Dr. Peter Lamprecht

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie

Prof. Dr. Tanja Lange

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie

Priv.-Doz. Dr. Marcus Lettau

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Immunologie

Prof. Dr. Ralf Ludwig

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
LIED - Lübecker Institut für Experimentelle Dermatologie
Model Systems of Inflammatory Skin Diseases

Prof. Dr. Rudolf Manz

Vollmitglied

Universität zu Lübeck
Institut für Systemische Entzündungsforschung

Prof. Dr. Matthias Peipp

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Klinik für Innere Medizin II
Sektion für Stammzell- und Immuntherapie

Prof. Dr. Oula Peñate Medina

Vollmitglied

MOIN CC
Klinik für Radiologie und Neuroradiologie
Sektion Biomedizinische Bildgebung

Prof. Dr. Frank Petersen

Vollmitglied

Forschungszentrum Borstel - Leibniz Lungenzentrum
Immunbedingte Lungenerkrankungen
Programmbereich Asthma und Allergie

PD Dr. Andreas Recke

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie

Prof. Dr. Gabriela Riemekasten

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie

Prof. Dr. Christian Sadik

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie
Angeborene Immunität

Prof. Dr. rer. nat. Alexander Scheffold

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Immunologie

Prof. Dr. Dr. Enno Schmidt

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
LIED - Lübecker Institut für Experimentelle Dermatologie
Translational Research

Dr. med. Nina van Beek

Assoziiertes Mitglied

Universität zu Lübeck
Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie

Dr. Artem Vorobyev

Assoziiertes Mitglied

UKSH Campus Lübeck
LIED - Lübecker Institut für Experimentelle Dermatologie
Model Systems of Inflammatory Skin Diseases

Prof. Dr. Daniela Wesch

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Immunologie

Prof. Dr. Xinhua Yu

Vollmitglied

Forschungszentrum Borstel - Leibniz Lungenzentrum
Immunbedingte Lungenerkrankungen
Programmbereich Asthma und Allergie

Prof. Dr. Detlef Zillikens

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie