TI-2: Entwicklung einer Antigen-spezifischen Immuntherapie für chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Koordinatoren: P. Bacher (CAU), Andre Franke (CAU), A. Scheffold (CAU), T. Lenz (MPI)

In TI-2 versuchen die Mitglieder die eigentlichen Auslöser von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) zu identifizieren. Die Entzündung wird durch Immunzellen ausgelöst, sogenannte T-Zellen, die sich irrtümlich gegen harmlose Darmbestandteile, z.B. Mikrobiota oder Nahrungsbestandteile richten und damit das Gewebe schädigen. In TI-2 möchten die Beteiligten neuartige und patientenspezifische therapeutische Angriffspunkte und diagnostische Möglichkeiten identifizieren, mit dem Ziel selektiv die krankheitsverursachenden T-Zellen abzuschalten.

Worauf baut die Arbeit des Forschungsbereichs auf?

T-Zellen, die durch intestinale Antigene aktiviert werden, tragen signifikant zur CED-Pathogenese bei und sind damit potentielle Treiber der Erkrankung, sowie von Behandlungsresistenzen. T-Zellen erkennen Antigene, die von HLA-Molekülen auf antigen-präsentierenden Zellen präsentiert werden. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von TI-2 haben bereits HLA Klasse II Suszeptibilitätsallele in CED-Erkrankten identifiziert, was die Idee der HLA-T-Zell-Interaktionen als potenzielle Krankheitstreiber unterstützt. Die spezifischen Antigene, die von T-Zellen erkannt werden, die Art der T-Zellreaktion gegen verschiedene Antigene, sowie der patientenspezifische Beitrag einzelner HLA-Risikoallele sind jedoch bislang noch nicht definiert.

Was sind die wichtigsten Forschungsziele?

Basierend auf den genetischen und T-Zell-Analysen hat der Forschungsbereich eine integrative Forschungsagenda zur Identifizierung CED-relevanter T-Zell-Zielantigene aufgestellt. Das Ziel ist es, neue antigen- und patientenspezifische Diagnoseansätze und personalisierte antigenspezifische Behandlungsstrategien für CED-Patientinnen und -Patienten zu entwickeln. Dazu wollen die Mitglieder potenziell krankheitsverursachende Umweltmikroben, antigene Proteine und Peptide identifizieren und anschließend die krankheitsrelevanten T-Zellen quantitativ und qualitativ charakterisieren.

Was zeichnet den Forschungsbereich aus?

Die Mitglieder haben eine neuartige Methodik entwickelt, die es ihnen ermöglicht, potentiell krankheitsauslösenden T-Zellen, bzw. die Bestandteile des Mikrobioms, gegen die sie reagieren, zu identifizieren und so die krankheitsbedingten Veränderungen zu charakterisieren. Damit sollen in TI-2 präzise die Eigenschaften der pathogenen Zellen identifiziert und anschließend therapeutisch gezielt ausgeschaltet werden. Außerdem ist der Forschungsbereich sehr interdisziplinär, es arbeiten Forschende aus Immunologie, Evolutionsbiologie, Genetischer Epidemiologie und Bioinformatik sehr eng zusammen.

Was ist der Beitrag Ihres Forschungsbereichs zu einer Präzisionsmedizin für chronische Entzündungserkrankungen?

Die Identifizierung von klinisch relevanten CED-Antigenen und spezifischen T-Zellen ist die Grundlage für antigen- und patientenspezifische Diagnostik und Immuntherapie. Die Korrektur der pathogenen adaptiven Immunantwort ermöglicht es, den Teufelskreis der CED-Chronifizierung zu unterbrechen und stellt somit einen neuartigen und potenziell kurativen therapeutischen Ansatz dar. Sollte das potentielle Antigen aus der Umwelt kommen, so könnte es einfach vermieden werden. Relevante Antigene aus Bakterien könnten eventuell über eine gezielte Phagentherapie ausgeschaltet werden.

Zusammenarbeit mit anderen Forschungsbereichen im Cluster
  • RTF II: Mikrobiom Analyse, um mögliche Zielantigene innerhalb v.a. der Mikrobiota zu identifizieren
  • RTF III: Epigenetische Signaturen und Modifizierung von pathologischen T-Zell Antworten
  • RTF IV: Zytometrie-Facility: Sortierung und Charakterisierung der Krankheits-relevanten T-Zellen
  • RTF VI: Sequencing Tools, um Krankheits-relevante T-Zellen umfassend zu charakterisieren
Mitglieder

Prof. Dr. Lars Bertram

Vollmitglied

Universität zu Lübeck
Plattform für Genomanalytik

Dr. Stefanie Derer

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
Institut für Ernährungsmedizin
AG Molekulare Gastroenterologie

Prof. Dr. Marc Ehlers

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
Institut für Ernährungsmedizin
Immunologie und Glykoanalytik

Dr. Eva Ellinghaus

Vollmitglied

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Klinische Molekularbiologie
Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (ZMB)

Prof. Dr. David Ellinghaus

Vollmitglied

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Klinische Molekularbiologie
Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (ZMB)

Prof. Dr. rer. nat. Andre Franke

Vollmitglied

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Klinische Molekularbiologie
Genetics & Bioinformatics

Prof. Dr. Sabine Fuchs

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Klinik für Unfallchirurgie
Experimentelle Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. med. Rainer Günther

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Klinik für Innere Medizin I

Prof. Dr. med. Guido Heine

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

Prof. Dr. med. Bimba Franziska Hoyer

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Klinik für Innere Medizin I
Sektion Rheumatologie

Prof. Dr. Saleh Ibrahim

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
LIED - Lübecker Institut für Experimentelle Dermatologie
Genetics of Inflammatory Diseases

Prof. Dr. rer. biol. hum. Ottmar Janssen

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Immunologie

Prof. Dr. med. Dietrich Kabelitz

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Immunologie

PD Dr. Kathrin Kalies

Vollmitglied

Universität zu Lübeck
Institut für Anatomie

Dr. Anika Kasprick

Assoziiertes Mitglied

UKSH Campus Lübeck
LIED - Lübecker Institut für Experimentelle Dermatologie
Model Systems of Inflammatory Skin Diseases

Prof. Dr. Claudia Kemper

Vollmitglied

Universität zu Lübeck
Institut für Systemische Entzündungsforschung

Prof. Dr. Jörg Köhl

Vollmitglied

Universität zu Lübeck
Institut für Systemische Entzündungsforschung

Prof. Dr. rer. nat. Ben Krause-Kyora

Vollmitglied

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Klinische Molekularbiologie
Ancient DNA Research

Dr. Tobias Lenz

Vollmitglied

Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie
Evolutionäre Immunogenomik

Priv.-Doz. Dr. Marcus Lettau

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Immunologie

Prof. Dr. Ralf Ludwig

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
LIED - Lübecker Institut für Experimentelle Dermatologie
Model Systems of Inflammatory Skin Diseases

Priv.-Doz. Dr. Franz-Josef Müller

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Zentrum für Integrative Psychatrie ZIP gGmbH

Prof. Almut Nebel

Vollmitglied

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Klinische Molekularbiologie
Longevity Ancient DNA Research

Dr. rer. nat. Christian Peters

Assoziiertes Mitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Immunologie

Prof. Dr. Karina Reiß

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

Prof. Dr. Gabriela Riemekasten

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie

Gabriela Rios Martini

Assoziiertes Mitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Immunologie
AG Prof. Bacher

Prof. Dr. Jan Rupp

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
Klinik für Infektiologie und Mikrobiologie

Dr. rer. nat. Carina Saggau

Assoziiertes Mitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Immunologie

Prof. Dr. rer. nat. Alexander Scheffold

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Immunologie

Prof. Dr. med. Stefan Schreiber

Sprecher

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Klinische Molekularbiologie

Prof. Dr. rer. nat. Susanne Sebens

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Experimentelle Tumorforschung (IET)

Prof. Dr. Andreas Tholey

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Experimentelle Medizin
Systematische Proteomics und Bioanalytik

Alba Troci

Assoziiertes Mitglied

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Klinische Molekularbiologie
Genetics & Bioinformatics

Prof. Dr. med. Thomas Valerius

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Klinik für Innere Medizin II
Sektion für Stammzell- und Immuntherapie

Dr. Artem Vorobyev

Assoziiertes Mitglied

UKSH Campus Lübeck
LIED - Lübecker Institut für Experimentelle Dermatologie
Model Systems of Inflammatory Skin Diseases

Prof. Dr. Daniela Wesch

Vollmitglied

UKSH Campus Kiel
Institut für Immunologie

Prof. Dr. Detlef Zillikens

Vollmitglied

UKSH Campus Lübeck
Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie