Exzellenzcluster Precision Medicine in Chronic Inflammation (PMI)

Über den Cluster

Immer mehr Menschen in Industrienationen leiden an chronischen Entzündungserkrankungen, wie zum Beispiel Morbus Crohn, Schuppenflechte, Diabetes oder Rheuma. Im Exzellenzcluster „Präzisionsmedizin für chronische Entzündungserkrankungen“ (PMI) arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen aus Medizin und Grundlagenwissenschaft interdisziplinär zusammen, um Diagnose, Behandlung und Prävention dieser Erkrankungen deutlich zu verbessern. Ihre Vision ist eine vollständige Kontrolle der Krankheiten – in jedem Stadium und so früh wie möglich.

Mehr zum Exzellenzcluster Precision Medicine in ChroNic Inflammation (PMI)

Warum Präzisionsmedizin?

Video: Präzisionsmedizin und der Exzellenzcluster PMI

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung.

Aktuelles aus dem Cluster

Skelettüberreste in der Erde

Risikogen begünstigte Paratyphus im mittelalterlichen Europa

Genvariante, die im Zusammenhang mit mittelalterlichen Paratyphus-Ausbrüchen steht, erhöht heute das Risiko für Entzündungserkrankungen.

 
Eine Wissenschaftlerin im Labor

Neue Optionen für eine nachhaltige Antibiotikatherapie

Wirksamkeit verfügbarer Antibiotika lässt sich möglicherweise durch die sequenzielle Gabe nah verwandter Wirkstoffe erhalten

 
Drei junge Frauen mit Blumensträußen und Urkunden

Hochdotierte Förderung für herausragende Entzündungsforscherinnen

Der Exzellenzcluster PMI fördert mit dem Dorothea-Erxleben-Forscherinnenpreis drei seiner exzellentesten jungen Wissenschaftlerinnen aus Kiel und Lübeck mit insgesamt 200.000 Euro.

 

Christine Klein in die Leopoldina gewählt

Professorin Christine Klein, PMI-Vorstandsmitglied und Direktorin des Instituts für Neurogenetik der Universität zu Lübeck, ist in die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina aufgenommen worden.