Exzellenzcluster Precision Medicine in Chronic Inflammation (PMI)

Über den Cluster

Immer mehr Menschen in Industrienationen leiden an chronischen Entzündungserkrankungen, wie zum Beispiel Morbus Crohn, Schuppenflechte, Diabetes oder Rheuma. Im Exzellenzcluster „Präzisionsmedizin für chronische Entzündungserkrankungen“ (PMI) arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen aus Medizin und Grundlagenwissenschaft interdisziplinär zusammen, um Diagnose, Behandlung und Prävention dieser Erkrankungen deutlich zu verbessern. Ihre Vision ist eine vollständige Kontrolle der Krankheiten – in jedem Stadium und so früh wie möglich.

Mehr zum Exzellenzcluster Precision Medicine in ChroNic Inflammation (PMI)

Warum Präzisionsmedizin?

Video: Präzisionsmedizin und der Exzellenzcluster PMI

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung.

Aktuelles aus dem Cluster

Auf frischer Tat ertappt: Wie Bakterien gesunde Zellen in Krebszellen umwandeln

Ein Forschungsteam unter Leitung des Kieler Seniorprofessors und PMI-Mitglieds Prof. Thomas F. Meyer konnte zeigen, wie ein Gift von E. coli-Bakterien Zellen zu Krebs transformiert

 
Säulendiagramm

Genomsequenzierung bestätigt Vorkommen der britischen SARS-CoV-2 Variante in Schleswig-Holstein

Wissenschaftler*innen des Forschungszentrum Borstel haben mit Beteiligung von PMI-Mitgliedern erste Einblicke in das Vorkommen von SARS-CoV-2 Varianten in Schleswig-Holstein gewonnen.

 
Mikroskopbild Coronaviren

Routinesequenzierungen von SARS-CoV-2 starten am UKSH

Die routinemäßige Genomsequenzierung des Coronavirus SARS-CoV-2 wurde mit Hilfe von Clustermitgliedern am Kompetenzzentrum für Genomanalysen (CCGA) in Kiel innerhalb kurzer Zeit aufgebaut.

 
Frau bedient Sequenziergerät

Kieler Genomsequenzierungs-Zentrum geht in die zweite Förderrunde

Die DFG fördert das Kompetenzzentrum für Genomanalysen CCGA an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel bis 2023 weiter.